Tipps & Erfahrungen im Umgang mit dem Dexcom G6

by Saskia Kaup

Nach meinem letzten Instagrampost über meinen Dexcom G6, bekam ich einige Nachrichten, wie gut die Tipps & Erfahrungen waren, weshalb ich sie hier auch nochmal festhalten und archivieren will.

Wie wird der Dexcom G6 gesetzt?

Stelle aussuchen und desinfizieren:
Gut zu desinfizieren ist wichtig, damit die Hautstelle darunter fettfrei ist. So hält das Pflaster natürlich viel besser. Ich trage seit Jahren schon den Dexcom Sensor und fixiere ihn zusätzlich nicht. Nach 10 Tagen muss ich den Sensor wirklich noch abreißen, so gut klebt das Pflaster dann noch.

Wo darf der Dexcom G6 getragen werden?
Offiziell ist nur der Bauch als Tragestelle für Erwachsene zugelassen. Trotzdem werden die Sensoren immer häufiger auch wo anders getragen und ich habe damit auch bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Immerhin braucht der Sensor nur genügend Gewebeflüssigkeit im Unterhautfettgewebe. Also habe ich mich fleißig durch viele Stellen durchprobiert und meine Lieblingstragestellen zusammengefasst.

Setzhilfe aufkleben:
Pflaster abziehen, Setzhilfe auf die desinfizierte Hautstelle aufkleben, die Schutzkappe vor dem Knopf lösen und drücken. Anschließend den Transmitter einsetzten und den Sensor mit dem Kalibrierungscode (auf dem Pflasterpapier) starten. Fertig.

Singalverlust beim Dexcom G6

Wenn das Empfangsgerät außerhalb einer Reichweite von 6 Metern ist, kommt es automatisch zu einem Signalverlust. Manchmal passiert es aber trotzdem, dass es zu häufigen Signalverlusten kommt, obwohl beide Komponente in Reichweite sind. In solchen Fällen darf man natürlich den Support anrufen und einen Sensor, wenn er nicht zuverlässig läuft, reklamieren. Vielleicht kann man dem aber auch vorbeugen:

  • Bluetooth: Zum Transmitterwechsel (alle drei Monate) lösche ich erst den alten Transmitter aus meinen Bluetooth-Einstellungen raus und verbinde dann den neuen Transmitter.
  • Kalkrückstände am Transmitter: Durch die Benutzung des Transmitters (duschen, schwimmen, usw.) können sich Kalkablagerungen an den Kontakten unter dem Transmitter festsetzen. Bei einem Sensorwechsel, desinfiziere ich also zwischendurch auch die Kontakte unter dem Transmitter, um Signalverluste zu vermeiden.

Wie ich meinen Dexcom G6 nutze:

Mit Clarity lese ich grundsätzlich meine Dexcom Daten aus. Früher habe ich das mit der Desktop Version gemacht. Mittlerweile nutze ich fast nur noch die Clarity App. Kurzer Blick auf den geschätzten HbA1c oder die TIR, fertig.

Die Dexcom Follow App nutzt hauptsächlich mein Freund. Ich habe sie also nicht auf dem Handy, sondern erlaube nur in meinen Einstellungen, dass mein Freund auf alle Werte jederzeit zugreifen darf. Ich finde es nicht schlimm, dass er mit gucken kann. Auf der anderen Seite nervt er mich aber auch nicht damit. Für ihn ist es einfach nur Sicherheit.

Sugarmate ist meine App, die parallel zur normalen Dexcom-App läuft. Ich nutze sie als allgemeine Anzeige meiner Werte und im Sperrbildschirm. Mit Sugarmate kann ich weiter als einen Tag zurückblicken. Meine TIR wird in meinem farblich selbstdefinierten Design dargestellt und sie lässt sich mit meinem Mac Book und Alexa verbinden.
Am Mac Book sehe ich dann neben meinem WLAN Zeichen, oben rechts in der Leiste, meinen aktuellen Blutzuckerwert und den dazugehörigen Trendpfeil.

Amazon Alexa! Ich wollte mich eigentlich gegen unser SmartHome wehren, aber ich konnte meinen Freund nicht aufhalten. Doch jetzt, wo ich schon keine Lichtschalter mehr benutzten darf, konnte ich mich auch nicht zurückhalten, zu schauen, was für meinen Diabetes so geht. Wenn ich also Alexa nun frage, wie mein Blutzucker ist, liest sie mir den aktuellen Wert inklusive Trendpfeil vor.

Seit September und dem tollen Geburtstagsgeschenk von meinem Freund, kann mir auch meine Apple Watch meinen aktuellen Blutzucker anzeigen. Eine Funktion die ich liebe und am häufigsten im Alltag nutze.
Tipp: Bevor ihr euch eine Smartwatch kaufen wollt, die euren Dexcom Wert anzeigen kann, prüft vorher die Kompatibilität. Es ist zwar etwas schwieriger, sich da durchzuarbeiten, aber wenn die Software Versionen nicht zusammenpassen, funktioniert es nicht.

Apple Watch und Dexcom

Wie kann man einen Dexcom G6 Sensor verlängern?

Dieser Part gehört nicht zu meinen persönlichen Eigenschaften im Umgang mit dem G6, aber der Vollständigkeitshalber nehme ich diese Information mit hinzu. Offiziell ist das Verlängern der Tragedauer nicht zugelassen. Nach 10 Tagen sollte der Sensor also gewechselt werden. Meiner Meinung nach macht das auch Sinn, da man sich letztendlich zuverlässige Werte wünscht, welche nach dem Verlängern nicht mehr gewährleistet sind. Aber gut, wie es funktioniert:

Kalibrierungscode aufheben, nach 10 Tagen den Sensor ohne Code neu starten und die Aufwärmphase ungefähr 15 Minuten laufen lassen. Es kommt der Hinweis, dass man den Sensor alle 12 Stunden kalibrieren muss. Einfach ignorieren. Anschließend den Sensor stoppen und erneut einen neuen Sensor starten und mit dem aufgehobenen Code kalibrieren.

Jetzt aber zu euch: Was sind eure Tipps und Erfahrungen im Umgang mit dem Dexcom G6? Gibt es ein Gadget welches ich nicht nutze und unbedingt ausprobieren muss?

Möchtest du weiterlesen?

1 Kommentar

Michael Biermann 20.02.2020 - 13:35

Hallo,
interessanter Blog. Teste jetzt mal den Oberschenkel für mein G6🤔. Die Brust ist als Tragestelle für mich jetzt komplett raus, weil die Stelle stark schmerzte. Musste den Sensor nach 5 Tagen wechseln.

Ich habe gestern mal die Sugarmate App installiert. Ich bekomme die Anzeige aber nicht auf den Sperrbildschirm. Wie kann ich das denn einstellen?
Oder funzt das bei einem iPhone ohne jailbreak nicht?
Liebe Grüße
Michael

Antworten

Hinterlass' mir gerne ein Kommentar

Diafeelings verwendet (garantiert kohlenhydratfreie!) Cookies! Alles klar! Datenschutzerklärung