About

She designed the life she loved

Schön, dass du hier her gefunden hast. Mein Name ist Saskia und ich lebe seit meinem 12. Lebensjahr mit Typ 1 Diabetes. In dieser Zeit habe ich nicht nur gelernt, wie man mit Diabetes lebt sondern auch, wie man ihn am besten ignoriert. Ich stürzte mich von einer Katastrophe ins nächste Unglück und kann heute von Erfahrungen berichten, die ich am liebsten niemals gemacht hätte. Zurückblickend ist jedoch all das der Grund wieso ich heute bin, wer ich bin und wieso wir gerade hier aufeinandertreffen.

Mittlerweile bin ich 24 Jahre alt, Gesundheits- und Krankenpflegerin und wohne in Hagen. Jetzt stehe ich mit meinem Diabetes mitten im Leben und nutze meine Vergangenheit als Ressource, anderen Menschen Mut zu machen, sich verstanden zu fühlen und um wieder Kraft tanken zu könn’. Es gibt wirklich nichts Schöneres, als mit meiner Leidenschaft zum Schreiben, auch noch etwas Positives zu bewirken!

Content

Diafeelings spiegelt genau mich, meine Interessen, meine Persönlichkeit und mein Leben mit Diabetes wieder. Am liebsten schreibe ich über Gefühle, Motivation und Inspirationen, aber auch fachliche Artikel und Neuigkeiten aus der Szene finden hier einen Platz. Doch mit eines der wichtigsten Themen für mich ist, zu zeigen, dass man sich durch den Diabetes nicht einschränken lassen muss. Ich gebe mir immer wieder Mühe die vielen verschiedenen Perspektiven zu veranschaulichen und glaube, dass jeder für sich selbst herausfinden sollte, wie man gerne und glücklich mit Diabetes leben sowie einfach alles erreichen kann. Als Aktivistin und Bloggerin möchte ich also inspirieren, mitreißen und den positiven Umgang stützen, denn nur zu gut weiß ich aus eigener Erfahrung, dass das Leben mit Diabetes nicht so perfekt ist, wie ein Fashion & Lifestyle Instagramfeed.

Soziales Engagement

Um aber überhaupt heute so positiv mit meinem Diabetes umzugehen, war ein ganz wichtiger Baustein für mich, der Aufbau von sozialen Kontakten. Ich musste lernen und verstehen, dass ich nicht die einzige Diabetikerin bin und dass es durchaus noch viel mehr Menschen gibt, die die selben Probleme haben und sich mit den gleichen Herausforderungen auseinandersetzen müssen, wie ich. Hier findet sich der Beweggrund für eines meiner liebsten Herzensprojekte – die Diabetestreffen im Ruhrgebiet.

Außerdem arbeite ich hinter den Kulissen im Team der Diabetes Blog Woche, wirke bei dem neuen Projekt des Diabetes Beach Clubs mit und halte als Referentin Vorträge auf diversen Diabetesveranstaltungen.

Ganz viele Möglichkeiten sich zu vernetzten, nicht? Auf geht’s. Ich freue mich immer über Nachrichten, Anmerkungen, Feedback, Kritik oder einfach nur zum austauschen.

love what you do

Wichtig!

Diafeelings ist ein privater Diabetesblog, der auf meinen persönlichen Erfahrungen beruht und keinen Arztbesuch oder Diabetesschulung ersetzt. 

1 Comment

  • Reply
    Fatma taskin
    10.07.2018 at 15:24

    😍😍😍😍

Leave a Reply