by Saskia Kaup

Diafeelings

ist mein Herzstück. Mein Lieblingsprojekt, mein Zufluchtsort, meine Möglichkeit Inhalte mit euch zu teilen, die euch so wie mir, dass Gefühl geben, sich verstanden zu fühlen – denn aus keinem anderen Grund treffen wir hier aufeinander. Hier gibt es nur uns und den Mehrwert, der aus unserem Austausch entsteht. 

Aus meinem öffentlichen Tagebuch mit dem Fokus auf meine Akzeptanzstörung entwickelte sich im Laufe der Zeit ein Blog über mein Leben mit Diabetes wo ich über alles schreibe, was mich beschäftigt, inspiriert und begeistert, mit dem Ziel, Typ 1 Diabetes transparenter und zugänglicher zu machen. Ich möchte vermitteln, dass jeder Mensch mit Diabetes ein selbstbestimmendes und glückliches Leben führen kann und das insbesondere durch das eigene Selbstmanagement möglich wird.
Saskia Kaup

Schön, dass du hier her gefunden hast

Mein Name ist Saskia und ich lebe seit meinem 12. Lebensjahr mit Typ 1 Diabetes. Anfangs habe ich schnell gelernt mit meinem Diabetes umzugehen, aber was ich dann doch am besten konnte war ihn zu ignorieren. Ich stürzte mich von einer Katastrophe ins nächste Unglück und kann heute von Erfahrungen berichten, die ich am liebsten niemals gemacht hätte. Zurückblickend ist jedoch all das der Grund wieso ich heute bin, wer ich bin und wieso wir gerade hier aufeinandertreffen.

Jetzt stehe ich mit meinem Diabetes mitten im Leben und nutze meine Vergangenheit als Ressource, anderen Menschen Mut zu machen, zu inspirieren und sich verstanden zu fühlen. Es gibt wirklich nichts Schöneres für mich, als mit meiner Leidenschaft zum Schreiben, auch noch etwas Positives zu bewirken!

Berufliche Weiterentwicklung

Mittlerweile mache ich die Weiterbildung zur Diabetesberaterin DDG im wunderschönen Kurort: Bad Mergentheim. Hauptberuflich arbeite ich in einer Kinder- und Jugendarztpraxis mit dem Schwerpunkt auf Endokrinologie und Diabetologie sowie für den gemeinnützigen Verein Pro Kid, welcher Kinder- und Jugendkurse, Personalschulungen für Lehrer und Erzieher und viele weitere informative Veranstaltungen im Diabetesbereich gestaltet. Doch trotz des fachlichen Hintergrundwissens ist und bleibt Diafeelings ein privater Diabetesblog, der auf meinen persönlichen Erfahrungen beruht und keinen Arztbesuch oder eine Diabetesberatung ersetzt. 

1 Kommentar

Fatma taskin 10.07.2018 - 15:24

😍😍😍😍

Antworten

Hinterlass' mir gerne ein Kommentar

Diafeelings verwendet (garantiert kohlenhydratfreie!) Cookies! Alles klar! Datenschutzerklärung