Feelings

Let’s talk about Sex, Baby

Eigentlich war das Thema für mich abgedeckt durch den tollen Beitrag von Lisa: Diabetes & Sex. Mein Freund, meine Pumpe und ich. Und auch gibt es bei mir oder bei uns gar nicht so viel zu erzählen, weil für uns Diabetes und Sex gar keine Problematik darstellt. Aber für manche Diabetiker eben doch. Ascensia Diabetes Care hat uns durch eine Interviewanfrage für eine Pressemitteilung dazu gebracht, noch mal über das Thema nachzudenken und vielleicht kann ich euch doch noch etwas mit auf den Weg geben.

Besonders, weil sich der Diabetes Typ 1 im Kindesalter oder wie auch bei mir, im jugendlichen Alter manifestiert, kommt es bestimmt oft zu der Nachfrage, wie sich Sex und eine Insulinpumpe vereinbaren lassen. Oder auch: “Bin ich mit einer Pumpe, einem Katheter am Bauch und Sensor am Arm überhaupt noch sexy?”

JA, DU BIST SEXY!

Oder anders: Es ist es nicht der ausschlaggebende Grund dafür, sexy zu sein oder nicht. Der wichtigste Schritt dabei ist, sich nicht auf den Katheter, die Insulinpumpe oder den Sensor zu reduzieren, sondern all das als einen Teil von sich selbst zu akzeptieren. Sobald man sich gar nicht mehr großartig mit den Objekten beschäftigt, sondern beginnt sich wohlzufühlen, strahlt man auch genau das aus, was letztendlich anziehend und attraktiv wirkt. Liebe Männer und Frauen, Hand auf’s Herz: Ob da nun eine Pumpe ist oder nicht, die ist doch vollkommen egal, oder?

WOHIN MIT DER PUMPE BEIM SEX?

Bei mir ist es so, dass ich sowieso immer ungefähr weiß, in welchem Bereich sich gerade mein Blutzucker befindet und erfahrungsgemäß wirkt Sex bei mir blutzuckersenkend, sodass ich anhand dieser beiden Faktoren entscheide, was mit meiner Pumpe passiert. Immerhin plant man ja das Sexleben nicht, da es meist spontan dazu kommt und deswegen entscheide ich dann auch spontan, ob die Pumpe ab oder dran bleibt. Mein Katheterschlauch ist 60cm lang, also genug Spielraum, damit sie einfach neben mir, unter, über oder sonst wo rumliegen lassen kann. Wenn ich jedoch sowieso im Zielbereich bin, vermeide ich durch das Abkoppeln eben eine Unterzuckerung. Ehrlich gesagt glaube ich, dass Andy das noch nicht mal merkt, wenn ich die Pumpe eben ab mache.

WIE WIRKT SEX AUF DEN BLUTZUCKERSPIEGEL?

Seitdem ich mich genauer mit meinen Blutzuckerwerten auseinandersetze, habe ich festgestellt, dass die sexuelle Aktivität meinen Blutzucker rasch absinken lässt. Ungefähr gleichzusetzen mit einer sportlichen Aktivität und auch genau so leicht zu managen. Aber Sex kann auch durch die Adrenalinausschüttung den Blutzucker ansteigen lassen. Besonders bei den ersten sexuellen Erfahrungen, kann ich mir vorstellen, dass die Aufregung und der Stress den Blutzucker mehr nach oben ausschweifen lassem, als ihn nach unten zu drücken. Aber genau das kann man einfach beobachten und anhand der Werte die Therapie anpassen. Mit der Zeit wird man damit vertraut, also kein Stress ;)

UNTERZUCKERUNG BEIM SEX

Yes! Shit happens. Bei uns ist das auch schon vorgekommen und in dem Moment bleibt einem auch nichts anderes übrig, als das anzusprechen. Immerhin hat das Jahr 365 Tage an denen genug Zeit bleibt, alles nachzuholen. Aber in dem Moment steht die Gesundheit im Vordergrund und natürlich die nächsten Kohlenhydrate, um den Blutzucker wieder hoch zu pushen. Es ist nur wichtig, dass man mit seinem Partner darüber sprechen kann und auch, dass es niemals als Vorwurf ausgelegt wird. Insgesamt kommt das sowieso eher selten vor und ist kein konstantes Diabetesproblem, sodass man auch ganz locker drüber hinweg sehen kann.

SCHATZ, WAS IST WENN ICH AUS VERSEHEN DEINEN KATHETER RAUSREIßE?

Ja, dann setze ich mir später einfach einen Neuen. Ganz unkompliziert und doch eine berechtigte Frage, die man sich stellt, wenn der Partner so “verkabelt” ist. Immerhin ist so ein CGM Sensor auch etwas größer und bietet eine gute Angriffsfläche. Aber wir sind wirklich nicht aus Zucker und der Katheterschlauch oder ein Sensor, sollten den Partner niemals von einer Berührung abhalten. All die Sensoren und Katheter sind ersetzbar, binnen Minuten – da steht kein Leben auf der Kippe, also keine Scheu. Vielleicht ist es auch hilfreich, den Partner ein paar Mal einzuweisen, in Katheterlegen und Sensorwechsel, um so ein Gefühl dafür zu bekommen, dass keine Berührung oder versehentliches Rausreißen verwerflich ist.

EREKTIONSSTÖRUNGEN

Bei hohen oder stark schwankenden Blutzuckerwerten kann es wohl auch bei Männern mit Diabetes zu Erektionsstörungen kommen. Da kann ich nur raten, so unangenehm es auch scheinen mag, diese Thematik beim Arzt anzusprechen. Aber wir Frauen können auch betroffen sein. In der Pressemitteilung teilt Porf. Bernhard Kulzer (Leiter der psychosozialen Abteilung des Diabetes-Zentrum Bad Mergentheim) mit, dass es das Beste ist, mit seinem Partner und Arzt das offene Gespräch zu suchen. Denn durch viele diagnostische und therapeutische Maßnahmen kann man die erektile Dysfunktion behandeln. Es ist also nur wichtig, nicht direkt den Kopf in den Sand zu stecken, sondern seinen inneren Schweinehund zu überwinden und das Gespräch zu suchen.

Pressemitteilung: Zwischen Herzklopfen und Blutzuckermessen – Lieben mit Diabetes

Ich würde mich freuen von euren Erfahrungen in den Kommentaren zu lesen. Zu öffentlich? Ihr dürft mir auch gerne eine private Nachricht schreiben. Wie geht ihr mit dem Thema Liebe, Intimität, Diabetes und der offenen Kommunikation mit eurem Partner um? Gibt es da manchmal Probleme?

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Michael
    22.03.2018 at 10:16

    Ich war lange Jahre mit einer pumpentragenden TYP1 Diabetikerin verheiratet, bevor ich selbst Diabetiker mit Pumpe wurde. Aber so ein Aufhebens um unseren Diabetes haben wir nie gemacht. Diabetes mit Sex hier, Diabetes im Beruf da usw. JA, der Diabetes gehört zu unserem Leben, aber er bestimmt es nicht und ich geben ihm auch nur den Teil Aufmerksamkeit den er benötigt. Warum muss ich jeden Teilaspektes meines Lebens unter dem Gesichtspunkt Diabetes stellen? Sorry, auf der einen Seite wird immer beklagt, dass man nur auf seinen Diabetes reduziert wird, auf der anderen Seite verhalten sich die meisten nicht anders, als wenn es ein elitärer Club wäre, aber wehe man wird dann auch so behandelt.

  • Reply
    Frank
    22.03.2018 at 21:44

    Also mit Insulinpumpe und Sensor bekommt meine Frau durch Piepen oder Vibration immer mit, wenn etwas mit dem Wert nicht stimmen könnte. Das ist manchmal auch lästig, weil bei zu hohem Wert kümmere ich mich sowieso erst später darum. Daher ist es erstmal ein Störer. Mittlerweile hat sie aber absolutes Vertrauen, dass ich das im Griff habe. Das ist natürlich beim ONS nicht der Fall bzw. kann sehr unterschiedlich sein. Die Pumpe lasse ich meistens dran und muss sie dann vielleicht Mal umplatzieren, aber das stört nicht, finde ich. Wenn man neu mit jemandem zusammen ist sollte man ihn einfach zeitig über Diabetes Pumpe, Alarm … aufklären.
    Sexy oder nicht sexy? Ich glaube, dass niemand seine Entscheidung mit mir Sex haben zu wollen im Nachhinein bereuen würde, weil er das mit der Pumpe nicht sexy oder nervig fände. Ansonsten war’s halt der oder die Falsche.
    Da habe ich allerdings gut reden, da ich schon zwei Ewigkeiten mit einer super toleranten Frau glücklich zusammen bin.

Leave a Reply