Feelings The way to pump

Gefühle die nicht mehr mein Herz verstopfen

Euer Feedback war einfach unglaublich nach meinem Post zu den unterdrückten Gefühlen, die das Herz verstopfen. Ich hab mich von jetzt auf gleich nicht mehr allein gefühlt, verstanden gefühlt und neue Motivation gewinnen können, nachdem ich fast einen Monat lang alles hab schleifen lassen!

AND NOW..

Ich habe mir erneut zwei Termine in der Praxis geben lassen. Einen zur Blutabnahme, den Zweiten zur Besprechung. Die Termine, die ich ja sehr elegant hab sausen lassen, also. Donnerstag habe ich dann auch schon meinen aktuellen HbA1c von wundervollen 9,6% erfahren. Shit happens! Mir war klar, dass ich nicht mit einem guten HbA1c rechnen kann, wenn ich ehrlich bin, habe ich ihn sogar noch höher erwartet.

Vorgestern hatte ich dann meinen Termin zur Besprechung. Wir sind zuerst meine Blutwerte durchgegangen und abgesehen von meinem HbA1c und einem Eisenmangel, ist alles top. Überraschend, glücklich gestimmt habe ich ihn dann noch ein mal auf die Pumpe angesprochen. Er ist immer noch nicht begeistert davon, jedoch unterstützt er nun einen Pumpenantrag. Seine Bedenken hat er mir diesmal auch ziemlich freundlich nah gelegt und vielleicht hat er auch Recht. Eine Pumpe wird mir meinen Diabetes nicht abnehmen und fordert auch Disziplin und Verantwortungsbewusstsein. Aber ganz ehrlich? Die meiste Zeit meines Diabeteslebens war ich sowieso alles andere als verantwortungsbewusst. Phasenweise schaffe ich es immer wieder meinen Diabetes zu versorgen, aber das sind Phasen. Die Zeit der Motivationslosigkeit, in der ich einfach keine Diabetikerin sein möchte, überwiegt. Immer und immer wieder.

Mit dem Tresiba war ich lange Zeit wirklich glücklich. Meine Basalrate war top, ich musste es nur ein mal am Tag spritzen und selbst wenn es mal eine Stunde später war, hatte das keine Auswirkungen. Die Umstellung auf das Toujeo und den damit verbundenen Morgenwerten, war einfach schrecklich. Da konnte ich diszipliniert sein wie ich wollte, der schlechte Start in den Tag war gesichert. Die Umstellung auf das Levemir hält die Werte zwar mittlerweile etwas in Schacht, aber darin sehe ich auch nicht die wirkliche Lösung für meine Morgenwerte.

DIE PUMPE ALS EIN NEUANFANG

Nicht weit her geholt, dass ich eine Pumpe als Neuanfang sehe, oder? Ich hoffe aus diesen Phasenmodell der Motivation und dem links liegen lassen, heraus zu kommen. Wie die continuierliche subkutane Insulin Infusionstherapie beschreibt, auch etwas Kontinuierliches zu schaffen.

2 Comments

2 Comments

  • Andrea Lie

    Was besseres als die Pumpe (seit 1984 ) konnte mir nicht passieren! Meine Schwangerschaft habe ich damit prima überstanden! ?

  • Wohlgenannt Philipp

    Ich hatte diese Woche auch einen Termin bei meiner Ärztin! HbA1C war 8,9 :/ Als wir dann auf das Thema Pumpe gekommen sind hat Sie gemeint das wir den Antrag jetzt stellen! Ich freue mich schon wahnsinnig auf meine Pumpe und auf deine ersten Erfahrungsberichte :)

    Das mit dem Verantwortungsbewusstein wird schon klappen :) ganz nach dem Motto: Wo ein Wille, da auch ein Weg ;)

Leave a Reply

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen