Diabetes zu bekommen war im Alter von 12 Jahren nahezu das Schlimmste, was mir passieren konnte. Ich habe mich zurück gezogen, mich als Diabetikerin nicht akzeptieren können und die Verantwortung ignoriert. Meine Akzeptanzstörung war 2009 der Grund warum ich drei Tage im ketoazidotischen Koma lag und später immer wieder mit depressiven Phasen konfrontiert wurde. Heute stehe ich mit meinem Diabetes mitten im Leben. Ich bin 22 Jahre alt, examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und wohne in Hagen. Ich bin gerne unterwegs und immer auf der Suche nach außergewöhnlichen und verrückten Momenten, die das Leben lebenswert machen. Doch am liebsten bin ich zu Hause, in meiner gewohnten Umgebung mit vertrauten Menschen und genieße die meiste Zeit mit meiner Familie.
Diafeelings ist für mich die Möglichkeit meinem Diabetes einen bedeutenden Platz zu geben. Ich setzte mich immer wieder mit mir selbst und mit meiner Akzeptanz auseinander, reflektiere und teile meine Gedanken und möchte anderen Mut machen, zum Austausch anregen und einen Raum schaffen, indem man sich wieder finden kann.

Aktuell gestaltet sich meine ICT (Intensivierte conventionelle Therapie) durch die Insuline Humalog und Levemir, begleitend das Accu Check Aviva Connect, den Luxus des Freestyle Libre und immer einen touch of rosa <3 Jetzt geht es aber bald los mit meinem Wechsel zur Pumpe. Die Krankenkasse hat endlich meinen Antrag genehmigt und am 24.04.2017 bekomme ich die Ypsopump. Mehr darüber findet ihr hier » the way to pump

Ich freu mich, dass du auf meinen Blog gestoßen bist und über jedes Kommentar, Anmerkung, Feedback oder einfach nur Kontext zum Austausch.

Contact